Interview zu DÉJÀ-VU

Für den wundervollen Blog von Beate Majewski und Michaela Kronawitter habe ich mein erstes Interview geben dürfen:

 

http://unserebuechereckeblog.blogspot.de/2017/06/interview-mit-nadine-baumann.html


DÉJÀ-VU

 

Mein erster (und zugegeben bisher einziger) Krimi spielt aus Nostalgie und einem gewissen Heimatstolz im Ruhrgebiet. Auch wenn ich schon seit fast 20 Jahren nicht mehr dort wohne, fällt es mir doch immer noch deutlich leichter, mich in die Gegend und die Menschen dort hinein zu versetzen. Und dementsprechend natürlich auch, mir die Handlungsweisen und Reaktionen meiner Protagonisten vorzustellen.

 

Über das Buch:

In einem stillgelegten Kieswerk wird eine Leiche gefunden. Der Tatort und auch die Art, wie der Mörder sein Handwerk verübt hat, kommen Kommissar Reichert erschreckend bekannt vor. Es ist schon einmal jemand an exakt demselben Ort ermordet worden, der Täter wurde nie gefunden. Handelt es sich möglicherweise um denselben Täter? Es soll nicht bei dem einen Opfer bleiben, weitere Morde passieren im Umfeld des Kommissars. Steht er eventuell sogar selbst mit dem Mörder in Verbindung...?

Erhältlich als Taschenbuch oder ebook:

http://www.epubli.de/shop/buch/D%C3%A9j%C3%A0-vu-Nadine-Baumann-9783737585736/49304#beschreibung